FAQ

Wie bist du zur Fotografie und besonders zur Hochzeitsfotografie gekommen?

Mit 15 Jahren fing ich das Fotografieren an. Zur Hochzeitsfotografie kam ich aber erst, als ich 1989 von einer Kollegin gefragt wurde, ob ich ihre Hochzeit fotografieren würde. Wow, war das toll: Nette und gut gelaunte Menschen, perfekt gekleidet, alle hatten Lust darauf fotografiert zu werden – ein Traum(beruf)! Danach war ich bis zum Ende meines Fotografie-Studiums 2003 fleißig als Hochzeitsfotograf beschäftigt. Nach einer längeren Erziehungszeit bin ich seit 2013 wieder als Hochzeitsfotograf tätig und freue mich auf die spannende fotografische Reise mit euch und vielen anderen Paaren.

Wie würdest du deinen Stil beschreiben?

Ich beschreibe meinen Stil zu Fotografieren mit drei Begriffen: nah dran, intim, fröhlich. Ich liebe es Fotos zu machen, die Emotionen zeigen und den Betrachter so schnell nicht loslassen. Was die Bearbeitung betrifft, mag ich die Farbigkeit und Kontrastwiedergabe der Kodak-Filme aus dem 20. Jahhundert, garniert mit einem Hauch Technicolor.

Können wir dich vorher persönlich kennenlernen?

Ihr müsst es sogar! Mit allen Paaren vereinbare ich ein persönliches Gespräch, bei dem wir über euch, eure Hochzeit und eure Vorstellungen sprechen. Ich erläutere meine Arbeitsweise und wir überlegen gemeinsam, wie eure Traumfotos aussehen können. Jedes Paar ist individuell, hat eigene Vorstellungen davon, wie die perfekten Fotos aussehen sollen. Nicht weniger als genau diese Fotos möchte ich für euch fotografieren. Deshalb geht es nicht ohne ein Gespräch, in dem ich euch kennen lerne und möglichst viel von euch erfahre.

Ihr würdet mich gerne persönlich kennenlernen, wohnt aber nicht in der Nähe? Dann treffen wir uns einfach virtuell und lernen uns in einer Skype-Session kennen. Das ist fast genau so, als würden wir im selben Raum sitzen. Lasst Euch überraschen! 😉

Bekommen wir alle Fotos nach der Hochzeit?

Nein. Die von mir gelieferten Fotos sind von mir sorgfältig ausgesucht und beinhalten die besten Fotos von euerm Hochzeitstag. Müll gebe ich nicht heraus!

Sind die Fotos bearbeitet?

Klar, denn ich lege größten Wert auf Bildqualität und fotografiere deshalb im RAW-Format. Diese Bilder müssen unbedingt bearbeitet werden, um überhaupt ohne Spezialprogramm angesehen werden zu können. So wird jedes Bild individuell per Hand nachbearbeitet. Dabei bearbeite ich die Fotos in Kontrast, Farbe, Sättigung, Ausschnitt und Tonung. Ich nutze keine Standardwerte, denn eure Fotos sollen auch in 30 – 40 Jahren noch gut aussehen. Eure Fotos erhalten allesamt eine Bildretusche und detailliertere Nachbearbeitung. Ich mache keine Experimente in der Bildbearbeitung, sondern sorge dafür, dass die Fotos nicht weniger als einfach perfekt sind.

Warum fotografierst du im RAW-Format anstatt im JPG?

Wenn man mit einer modernen Spiegelreflex im JPG-Format fotografiert, werden die Fotos schon in der Kamera bearbeitet, noch bevor sie auf meinen Rechner hochgeladen sind. Helligkeit und Kontrast, Farbigkeit und vieles mehr werden automatisch „korrigiert“, so wie die Kamera es für richtig hält. Ich halte das für eine Verschlimmbesserung! 😉 Ich liebe meine Nikon, aber sie ist eben doch nur eine Kamera und zeichnet das Bild nur auf. Das eigentliche Gestalten mache ich lieber selbst später am Computer. Deswegen im RAW-Format. Deswegen unbedingt Postproduction. Deswegen niemals zu Dumpingpreisen.

In welchem Dateiformat bekommen wir die Bilder?

Ihr bekommt die Fotos digital und in 12 MP Auflösung als JPG-Fotos im sRGB-Modus. Das sind Böhmische Dörfer für euch? Macht nichts: Jedes Fotolabor, jeder Fotobuch-Hersteller und jeder Computer kann diese Dateien verarbeiten – und sie sehen dabei klasse aus. Die Fotos bekommt ihr dann auf einem USB-Stick, einer DVD oder als Downloadlink. Übrigens gibt es die Fotos natürlich ohne mein Logo oder ein Wasserzeichen.

Wie können unsere Gäste die Fotos später ansehen?

Zusätzlich zu den digitalen Daten, findet ihr eure Fotos auch alle in einer passwort-geschützten Onlinegalerie. Hier können eure Gäste sich mit dem einem Passwort einloggen und alle Fotos anschauen und bestellen.

Können wir bei dir auch ein Hochzeitsalbum bekommen?

Klar, denn ich bin ein ganz großer Freund davon, Fotos nicht auf einer CD in einer Schublade „verrotten“ zu lassen. Aus diesem Grunde, und weil es für Hochzeitsfotos die ideale Präsentationsform ist, biete ich verschiedene Hochzeitsalben an. Schaut euch dazu die Hochzeitsalben auf meiner Seite an. Gerne bringe ich zu unserem persönlichen Gespräch Beispielalben mit, damit ihr euch selber von der exklusiven Qualität überzeugen könnt.

Aber auch andere Präsentationsformen für die Fotos vom wichtigsten Tag eures gemeinsamen Lebens biete ich an: Leinwandbilder, Fotos hinter Acryl, Abzüge in Passepartout und Rahmen und vieles andere mehr.

Fotografierst du nur in deiner Umgebung Hochzeiten?

Nein. Obwohl ich überwiegend in NRW als Hochzeitsfotograf gebucht werde, heiraten meine Hochzeitspaare in ganz Deutschland und auch darüber hinaus. Egal wo ihr heiratet, wie beschwerlich der Weg dorthin ist und wie viele Strapazen ich für ein pünktliches Erscheinen in Kauf nehmen muss – ich bin da! 😉

Und wenn mal deine Kamera nicht mehr will?

Ich würde lügen, wenn ich behaupte, dass technische Defekten für einen Hochzeitsfotografen kein Thema sind. Aber ein professioneller Hochzeitsfotograf sorgt vor, dass dies nicht passiert oder wenn, dass der Schaden möglichst gering ist und der Ablauf der Hochzeitsreportage nicht beeinträchtigt ist.

Ich arbeite daher ausschließlich mit professionellem Equipment. Zu den zwei Profi-Spiegelreflex-Kameras, mit denen ich während der Hochzeit permanent arbeite, habe ich immer noch eine dritte Backup-Spiegelreflex dabei. Die wichtigsten Brennweiten, Akkus, Blitze und Speicherkarten haben ich ebenfalls mehrfach dabei. Schließlich habt ihr für eure Hochzeit einen Profi gebucht!

Was machen wir, wenn es während unserer Hochzeit regnet?

Na Fotos, was sonst??! Nein, jetzt mal im Ernst: Regen ist gar kein kein Problem. Weder für mich (die richtige Kleidung macht’s), meine Kamera (ist ohnehin gegen Spritzwasser immun) oder euch (Fotos unter’m Regenschirm – romantisch!). Ich finde sogar, dass Regenfotos oft richtig schick und außergewöhnlich werden: Die Lichtspiegelungen auf Asphalt, die durch den Regen frisch geputzte Natur und die besondere Lichtstimmung ermöglichen mir ganz besondere Fotos. Vertraut mir: Schlechtes Wetter bedeutet nicht, dass die Fotos schlecht werden!!! Sollte es aber doch mal allzu stark regnen, gehen wir einfach in eine Indoor-Location und machen dort Fotos. Es gibt ganz viele Alternativen, die wir dann wahrnehmen können. Allerdings habe ich diese Notlösung seit 1989 nicht einmal nutzen müssen. 🙂

Wann werden wir unsere Hochzeitsfotos sehen?

Naaa? Neugierig? 🙂 Die ersten Fotos gibt es üblicherweise schon zwei Tage nach eurer Hochzeit. Das wundert euch, wo andere Fotografen doch mindestens zwei Wochen Wartezeit angeben?? Geschwindigkeit ist halt nur eine Frage des Schlafentzugs. 🙂 Weil ich weiß, wie unfassbar gespannt viele Paare auf die Fotos sind, stelle ich bereits kurz nach eurem Hochzeitstag eine umfangreiche Serie zur Ansicht bereit. Diese Fotos haben noch nicht den 100 %-igen Feinschliff, sehen aber schonmal richtig klasse aus. Für den Feinschliff benötige ich dann aber doch noch etwas Zeit, so dass ihr spätestens zwei Wochen nach der Hochzeit die Fotos erhaltet.

Hochzeitsalben und andere Präsentationsarten benötigen oft eine längere Abstimmungsphase. Das besprechen wir aber dann, wenn klar ist, wie die Fotos präsentiert werden sollen.

Werden unsere Fotos veröffentlicht??

Vermutlich habt ihr mich über das Internet gefunden und euch meine Bilder hier auf der Website angesehen, bevor ihr diese FAQ-Seite aufgerufen habt. Gerade deshalb werdet ihr verstehen, wie immens wichtig es für einen Fotografen ist, seine Werke als Referenzen veröffentlichen zu dürfen. Egal ob hier auf meiner Website, auf meiner Facebookseite oder in meinem Blog. Eure Fotos werden, wenn nicht anders vereinbart, ohne Namensnennung veröffentlicht. Ich habe aber Verständnis dafür, wenn ihr nicht möchtet, dass eure Fotos veröffentlicht werden. Bitte sprecht mich darauf an, ich werde sie dann nicht veröffentlichen. Aber egal ob ich die Fotos veröffentlichen darf oder nicht – eines wird es bei mir nicht geben: Viele Kollegen nehmen heute Geld dafür, wenn sie die Fotos nicht veröffentlichen dürfen (bis zu 600 €!!). Ich finde das unlauter, deshalb gibt es diese Regelung bei mir nicht – versprochen!!!

Dürfen wir unsere Fotos veröffentlichen?

Natürlich! Mit dem Begleichen meiner Rechnung erwerbt ihr das einfache, private Nutzungsrecht an den Fotos, die ich von euch gemacht habe. Das bedeutet, ihr dürft diese Fotos zeitlich unbefristet, räumlich uneingeschränkt und in jedem Medium veröffentlichen. Dies gilt, so lange die Veröffentlichung privater Natur ist, d.h. ihr damit keine Gewinnerzielung anstrebt. Über eine Namensnennung („Fotografie Karsten Kettermann“ oder „www.hochzeitsfotograf.life“) freue ich ich dabei sehr :-).

Warum sollen wir uns von Dir fotografieren lassen und nicht von einem anderen Fotografen?

Weil ich Hochzeitsfotografie mit Leidenschaft betreibe und sie nicht nur als Job betrachte. Weil ich das Beste aus euch raushole, anstatt euch „einfach nur“ zu begleiten. Weil ich Werte liefere, die Bestand haben. Weil ich nicht verkaufe, sondern gerne gebe. Weil mein Fokus hauptsächlich darauf gerichtet ist, was ich tue – und nicht darauf, was ich dafür bekomme. Und weil ihr euch jetzt schon so viel Zeit genommen habt, um das hier alles durchzulesen, dass es sich gar nicht lohnen würde noch weiter zu recherchieren. 😉 Weil euch meine Bilder gefallen – so hoffe ich doch. Und weil wir gemeinsam eine schöne und lustige Zeit haben werden – ganz sicher!

Wie können wir denn nun unseren Termin reservieren?

Grundsätzlich gilt: Wer zuerst kommt, malt zuerst. Ich kann immer nur auf einer Hochzeit fotografieren. Wenn der Termin vergeben ist, ist er vergeben. Es gibt keine weiteren Mitarbeiter, ich bin der Einzige der hier fotografiert! Wenn ich also eure Hochzeit fotografieren soll, nehmt bitte so schnell wie möglich Kontakt mit mir auf. Ruft jetzt an (Tel. 0176 – 32 04 18 33) oder schreibt mir einfach über das Kontaktformular ein paar Einzelheiten zu eurer Hochzeit, vor allem den Termin und den Ort. Danach melde ich mich zeitnah bei euch und wir stimmen gemeinsam das weitere Vorgehen ab.

Heute sind Hochzeits-Termine oft schon über ein Jahr im voraus bekannt und die Fotografen gebucht. Nach einem persönlichen Gespräch, das zwingend erforderlich ist (s.o.), gebe ich euch gerne etwas Zeit, um mich fest zu buchen. Das geschieht dann über die Unterzeichnung eines Vertrages sowie eine Anzahlung von 25 % des gewählten Paket-Preises.

Leave a reply

Your email address will not be published.